Das Zentrum für Vitalität und Sport lädt zum Tag der offenen Tür nach Regensburg. Schnuppern Sie mal unverbindlich bei uns rein – und setzen Sie Ihre Vorsätze für das neue Jahr...

Rehasport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlicher Funktion in Betracht kommen. Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/physiotherapeutischen Behandlung stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungerfolg.

Fersensporn: Meist lässt er sich gut behandeln. Ein Eingriff ist nur selten notwendig Ein Fersensporn macht sich vor allem mit stechenden oder brennenden Schmerzen beim Auftreten bemerkbar. „Manche Patienten leiden bei jedem Schritt“, sagt Christian Wolfsteiner, Physiotherapeut in Regensburg und Mitglied im Deutschen Verband für Physiotherapie. In der Regel treten die Probleme erst nach dem 40. Lebensjahr auf.

Ihre Betreuung sollte kompetent, fachlich und sportwissenschaftlich strukturiert sein. Sie sollte regelmäßig überprüft werden und vor allem sehr persönlich und motivierend dazu beitragen, dass Sie sicher Ihre Ziele erreichen und mit Freude und Spaß gerne Ihr vispo besuchen. Das heisst, Sie wünschen sich Fachtrainer und Gesundheitsberater, die neben der notwendigen Kompetenz auch „Mensch“ sind und mit Herz und Gefühl betreuen. Das vispo-Betreuungskonzept besteht aus verschiedenen hochwertigen Einzelbausteinen. Teilweise bauen sie aufeinander auf, teilweise ergänzen sie sich zu einem in der Branche einmaligen Betreuungskonzept.

Die dänische Muskelforscherin Bente Klarlund Pedersen hat vor 10 Jahren den menschlichen Muskel neu entdeckt. Heute wissen wir, dass eine aktive und trainierte Muskulatur enormen Einfluss auf unsere Gesundheit hat.